Die Geschichte von Mas

Wir wissen leider nicht sehr viel über die Geschichte des Anwesens «Mas Seraphin» und die vorhandenen Katasterpläne helfen uns nur wenig weiter.
Der Ursprung des Anwesens liegt allem Anschein nach im 20. Jahrhundert aber ein genaues Datum kennen wir nicht. Ursprünglich war es vermutlich ein landwirtschaftlicher Betrieb inmitten vieler Ländereien.
Bis 1993 war das Anwesen im Besitz einer Familie. Wie das Foto aus den 1970er Jahren zeigt, befand sich der Wohnbereich im Obergeschoss und der Bauernhof im Erdgeschoss. Im westlichen Teil des Anwesens (im heutigen Bereich der Gästehäuser)  gab es früher einen Schuppen und einen Hühnerstall.
Das Anwesen diente mehreren Familien zuerst als Privatresidenz, bevor es wahrscheinlich zwischen 1998 und 2008 in ein Gästehaus umgebaut wurde.
Vorerst wurden drei Unterkünfte in den Nebengebäuden des Hauses geschaffen und ein Gästezimmer direkt im Haupthaus eingerichtet.
Sandrine und Guy erwarben das Anwesen im Jahr 2019 und haben mit seinem weiteren Ausbau begonnen.
Während mehr als vier Monaten wurden umfangreiche Restaurierungsarbeiten in Angriff genommen. Wände und Fenster sowie verschiedene Dämmungen wurden entschieden verbessert. Die Raumaufteilung wurde komplett neugestaltet, um einen ansprechenden Empfangsraum sowie einen privaten Bereich für die Eigentümer im Erdgeschoß zu schaffen.
Vier Gästezimmer befinden sich im Obergeschoß des Haupthauses wovon zwei über eine großzügige Terrasse verfügen.
Die Gastgeber haben zu ihrem Privatbereich über den Gemeinschaftsraum Zugang, in dem das Frühstück bei frischerem Wetter serviert wird und wo Sie auch Lese- und Spielmaterial sowie Touristeninformationen finden.

Jedes Zimmer hat seine eigene Identität, aber der Komfort ist in jedem Bereich der gleiche.  Abgesehen vom Bett, bei dem wir grossen Wert auf den Komfort legen, sind alle Zimmer mit unterschiedlichen Einrichtungsgegenständen und Dekoobjekten ausgestattet. 
Unsere Besucher sollen das Gefühl haben, sich mit uns auf eine spannende Reise in die Region Isle-sur-la-Sorgue zu begeben. Wir haben die Details – von den Fliesen bis zum Toilettenpapierspender - gepflegt und uns den gegebenen Räumlichkeiten bestmöglich angepasst.

Die Gästehäuser haben selbstverständlich auch jeweils ihre eigene Identität und dafür mussten wir nicht einmal viel tun. Wir haben sie beibehalten, wie sie in der Vergangenheit geschaffen wurden und nur etwas zusätzlichen Komfort hinzugefügt: Klimaanlage, bequeme Bettdecken, größerer Fernseher, WLAN, ....
 
Le Mas 1970 mas avant 2019